Chronik(Erstellt 2007 von MOSBÖCK Karl & SCHWEIGER Jup)
  Der Ursprung des Vereines beruht auf einer Interessengemeinschaft aus dem Jahre 1937/38.
Auf Initiative von Ludwig Neuhold, Richard Schagerl und Alois Hohenauer wurde die Eisbahn im sogenannten 'Englischen Garten' auf dem jetzigen Gelände der Schlosserei Grießler angelegt.
1957 Unter der Führung von Karl Mosböck wurde die Eisbahn auf dem 'Kegerl' direkt auf der Seebachtal Straße errichtet. Nach der verkehrsbedingten Verlegung von der Straße in den anliegenden Wald musste die Anlage im Zuge des Straßenneubaues wieder vor der Kapelle errichtet werden. Auf dem 'Kegerl' wurden auch die bekannten Betriebsvergleichskämpfe (z.Bsp. Seilwerk gegen Rohrwerk) mit ca. 20 Schützen pro Mannschaft ausgetragen.
1962 Bau der Eisbahn und des Eislaufplatzes im jetzigen Anlagenbereich.
1964 Gründung des Vereines 'Eissportverein St. Aegyd-Eisenwerk' und ordnungsgemäße Anmeldung bei der Behörde. Von den 56 Vereinsmitgliedern wurde folgender Vereinsvorstand gewählt.
 
Obmann MOSBÖCK Karl
Obmann Stv. SCHLEGEL Anton
Schriftführer  EDELBACHER Leo
Schriftführer Stv. GRUBER Peter
Kassier  GRUBER Hilde
Kassier Stv. SCHLEGEL Adelheid
Kassakontrolle BEUTELHAUSER Ferdinand sen.
GRUBER Peter
Platzwart MATZKA August
MOSBÖCK Karl
SCHLEGEL Anton
  Gründungsobmann Karl Mosböck führte den Verein 35 Jahre bis zur Neuwahl bei der außerordentlichen Generalversammlung im November 1999 und wurde für seine Verdienste vom NÖ Eisschützenverband mit dem goldenen Verdienstorden ausgezeichnet.
1966 Die provisorische Pumpenhütte wird durch eine gemauerte Version (1. Vereinsheim) ersetzt.
1968 Wurde auf Initiative von Anton Schlegel mit dem sogenannten 'Olympischen Stocksport' begonnen und bis zur Errichtung der Stockanlage auf dem Seilwerk-Parkplatz geschossen.
Beim ersten Antreten bei einer Meisterschaft 1968 in Hainfeld auf Eis wurde in der damaligen Bezirksgruppe Wilhelmsburg der 1. Platz erreicht.
1975 Bau des Freizeitheimes der Musikkapelle St.Aegyd-Eisenwerk mit Räumlichkeiten für Stockschützen und Eisläufer.
1982 Bau der Vereinseigenen 2 Bahnen Asphalt-Stockanlage und Verlegung der 'Langen Bahn'.
1989 Erweiterung der Asphalt-Stockanlage auf 5 Bahnen mit Fertigstellung und Eröffnung 1990.
1992 Beginn des Vereinsheim Neubau mit Fertigstellung und Einweihung im Jahre 1994 zum
30-jährigen Vereinsjubiläum.
2001 1. Zubau beim Vereinsheim.
2002 Bei der Generalversammlung am 08. September wird die Änderung der Statuten und des Vereinsnamen auf 'Stocksportverein St. Aegyd' mit der Kurzform 'SSV St. Aegyd' beschlossen.
2005 2. Zubau beim Vereinsheim für Stockmaterial und sanitäre Anlagen.
2019 Baubeginn der 2-Bahnen Überdachung.